Lieblingspulli – ein paar Gedanken

Liebling = Kosename, der häufig für einen Ehepartner verwendet wird. Damit habe ich einen Mann für ab und zu: meinen Lieblingspulli!
Pulli – es gab einen Komponisten namens Pietro Pulli, einen Chemiker mit gleichem Namen und einen finnischen Eishockeyspieler namens Heino Pulli. Ich würde den letzten nehmen…Heino Pulli, der Eishockeyspieler und mein Mann für ab und zu.
Ebenso steht Pulli aber auch für Jungvögel im ersten Federkleid (Einzahl Pullus)…und hier ist auch schon meine Überleitung zu meinem Pulli, meinem Lieblingspulli, in dem ich mich immer wie ein Pullus fühle.
Mein Kleiderschrank ist pappevoll, ganze 5 ½ m lang…und doch ziehe ich nur wenig davon an. Ganz oben auf der Liste steht mein Lieblingspulli. Normalerweise trägt man sein Liebsteil in verschiedenen Kombinationen…bei mir wechselt maximal die Hose von schwarz-glänzend zu schwarz-matt. Bin ich jetzt ein Langweiler? Eintönig? Keine Ahnung, aber dieser Pulli ist definitiv in dieser Kombination, schwarze Hose, Longsleevebluse und Slipper, unschlagbar. Muss ich da etwas ändern? Was meint ihr?

Lieblingspulli: romeo + juliet couture
Bluse: esprit   Leggings: hallhuber   Slipper: tamaris   Tasche: coccinelle
FullSizeRender2FullSizeRender3FullSizeRender4

3 Gedanken zu “Lieblingspulli – ein paar Gedanken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s