Auszeit an der Nordsee

Es ist mir wichtig, ab und zu mal dem Alltag entfliehen zu können. Ich bin jedes Mal erstaunt, wie schnell man von Hamburg aus an der See ist. Dieses Mal hat es uns nach Büsum verschlagen. Wir wollten mal nicht ganz so „chici“. Hat auch echt gut geklappt, nur ein Viertel der Geschäfte hatte geöffnet…aber wir waren ja auch nicht zum Shoppen da. Dafür gab’s Ebbe, Damm und reichlich Krabbenkutter zu bestaunen. Leider noch grau in grau. Für alle, die es mal etwas bodenständiger an der Nordsee haben wollen, ist Büsum durchaus zu empfehlen, jedoch erst ab dem 18.03., da ist Saisonstart. Später und ca. 40 km Richtung Norden haben wir dann doch noch die Sonne in St. Peter Ording entdeckt – ein glücklicher Zufall. Ein Ort, der zu dieser Jahreszeit weit mehr Livestyle verspricht, obwohl auch dort die meisten Geschäfte noch geschlossen hatten. So ist es schon ein erhabeneres Gefühl, wenn man über die Seebrücke schlendert. Hier gibt’s Dünen satt und einen nicht enden wollenden Strand, dessen Häuser auf den hohen Pfählern in der Abendsonne einen für einen Moment glauben lassen, man wäre in Miami.
Auf dem Rückweg gab es dann auch endlich die ersehnte Scholle mit Krabben bei Gosch direkt an der Seebrücke. Durch die Fenster konnten wir auf die atemberaubende Dünenlandschaft schauen…die von der untergehenden Sonne in ein sattes Gold gefärbt wurde.
Es war ein wunderschöner Tag, mein erstes Fotoshooting…dazu lest ihr unter Outfit mehr.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s